Multikopter

In einigen Bereichen stößt die klassische Vermessung per Tachymeter und GPS an ihre Grenzen. Sei es durch das zu dokumentierende Objekt an sich, durch zu hohen Zeitaufwand oder durch Gefahren für die Mitarbeiter, die nur durch teure Absicherungen vermieden werden können.

Durch den Einsatz eines Multikopters/einer Vermessungsdrohne lässt sich der Zeit- und Kostenaufwand für die Vermessung vieler Projekte deutlich reduzieren.

Einige typische Anwendungsgebiete:

  • Orthofotos für Bestands- und Entschädigungspläne, Feintrassierungen, ...
  • Luftbildaufnahmen für Bauüberwachung oder Präsentationen
  • Digitale Geländemodelle für Volumenberechnungen
  • Vermessung schwer zugänglicher Objekte wie z. B. Deponien, Gruben oder Tagebaugebiete
  • Schadensdokumentation (z. B. Strommasten, Windkraftanlagen, Brücken)
  • u.v.m.

Ihre Ansprechpartner

Sebastian GerdingKontaktdaten als QR-Code
Telefon: 0 54 42 / 98 62 - 32
gerding@lo-ing.de

André FrerichsKontaktdaten als QR-Code
Telefon: 0 54 42 / 98 62 - 35
frerichs@lo-ing.de