Grenzfestlegung

Ist Ihre Grenze in der Örtlichkeit nicht erkennbar?
Können Sie die Grenzsteine nicht finden?
Haben Sie ein Grundstück gekauft und kennen die genaue Lage der Grundstücksgrenze nicht?
Wollen Sie einen Zaun an der Grenze oder ein Gebäude in einem bestimmen Abstand zur Grenze errichten?

In all diesen Fällen können wir, als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (ÖbVI), weiterhelfen. Meist ist es bereits nach Auswertung der vorhandenen Katasterunterlagen möglich, konkrete Aussagen über den Umfang der durchzuführenden Vermessungsarbeiten - und damit auch über die entstehenden Kosten - zu machen.

Wir bieten:

  • Übertragung einzelner Grenzpunkte in die Örtlichkeit
  • Übertragung mehrerer Flurstücksgrenzen und deren Grenzpunkte in die Örtlichkeit
  • Amtliche Feststellung der bestehenden Flurstücksgrenze und deren Grenzpunkte
  • Erneuerung von zerstörten oder fehlenden Grenzmarken
  • Durchführung eines Grenztermins mit den Grenznachbarn

Vorteile für Sie:

  • Örtlich erkennbare Grenzmarken in den Grenzpunkten
  • Rechtssicherheit mit Ihrem Grenznachbarn bzgl. der Flurstücksgrenze
  • Sicherung Ihres Eigentums am Grund und Boden

Die Abrechnung der Vermessungsarbeiten erfolgt nach der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen. Eine Brochüre mit aktuellen Berechnungsbeispielen können Sie in unserem InfobereichZu den Infomaterialien finden.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian RattayKontaktdaten als QR-Code
Telefon: 0 54 42 / 98 62 - 15
rattay@lo-ing.de