Amtliche Lagepläne

Sie möchten als Eigentümer, Landwirt oder Betriebsinhaber ein Wohnhaus, Nebengebäude oder Betriebsgebäude neu errichten oder umbauen? Nach der Niedersächsischen Bauordnung wird für jeden Bauantrag und für jede Bauanzeige ein amtlicher Lageplan benötigt.

Wollen Sie in einem bestimmten Abstand zur Grenze bauen, ist in der Regel ein qualifizierter Lageplan erforderlich. Wir, als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (ÖbVI), beraten Sie und klären mit Ihrem Architekten oder dem zuständigen Bauamt ab, ob Sie einen qualifizierten Lageplan benötigen, oder ob ein einfacher Lageplan ausreicht.

Zusätzlich zu den Angaben des einfachen Lageplans enthält der qualifizierte Lageplan die Grenzlängen des Baugrundstücks, bei vorhandenen Gebäuden die Abstände zu den Grenzen und ggf. die Baugrenzen nach dem Bebauungsplan. Darüber hinaus wird in der Regel mit einem Feldvergleich die Vollständigkeit des Inhalts des Liegenschaftskatasters örtlich überprüft. Hierbei werden evtl. noch nicht im Kataster nachgewiesene Gebäude, etwaige Hochspannungs- und Versorgungsleitungen, Fahrbahnen u.a. eingemessen. Im beschreibenden Teil des Lageplans werden auch die Eigentümer der Nachbargrundstücke nachgewiesen.

Die Ausfertigung der Pläne erfolgt i.d.R. auf Papier. Auf Wunsch werden Ihnen die Pläne auch auf Folie oder in digitaler Form übergeben. Bestellen Sie Ihre Lagepläne ganz einfach online in unserem OnlineantragZum Onlineantrag Amtlicher Lageplan

Die Kosten für die einfachen und qualifizierten Lagepläne berechnen sich nach der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen. Eine Brochüre mit aktuellen Berechnungsbeispielen können Sie in unserem InfobereichZu den Infomaterialien finden.

Ihr Ansprechpartner

Stefanie BrandKontaktdaten als QR-Code
Telefon: 0 54 42 / 98 62 - 29
brand@lo-ing.de